Paartherapie

„Wir sind uns nicht fremd geworden … wir haben nur das Fremde aneinander entdeckt …“
Bauer, A.

Paartherapie kann helfen
… wenn Sie sich fragen, ob Sie gehen oder bleiben, weiterkämpfen oder resignieren sollen
… wenn Sie als Paar in Alltagsorganisation oder wiederkehrenden Streitereien verloren gegangen sind
… wenn die Elternrolle das Miteinander als Frau und Mann verdrängt hat
… wenn Veränderungen der Familiensituation neue Zielsetzungen als Paar erfordern (Kinder kommen hinzu, Kinder gehen aus dem Haus, entstehende Pflegesituationen der Eltern, berufliche Veränderungssituationen…)
… wenn das Ringen um berufliche Karrieren und die Frage, „wer dran ist“, in Machtkämpfen ausgetragen werden
… wenn Ihre Beziehung sich zwar sicher, aber gleichförmig anfühlt und Sie Anregung und Spannung vermissen
… wenn emotionale und körperliche Intimität nicht mehr einfach entstehen
… wenn Unzufriedenheit den (Aus-)Weg über eine Affäre genommen hat
… wenn nach Verletzungen Prozesse des Verzeihens nicht möglich sind
… wenn Sie sich mit Trennungsabsichten beschäftigen
… wenn Sie sich Zeit für die Entwicklung Ihrer Beziehung nehmen möchten
… wenn Sie sich als Frau oder Mann mehr leben möchten.

Wie geht Paartherapie?
In einem ersten Gespräch identifizieren wir das Thema Ihrer Krise. Möglicherweise kommen Sie beide mit unterschiedlichen Aufträgen, die es dann zu verbinden gilt.
In einem gemeinsamen Auftrag steckt eine Entwicklungschance.
Gemeinsam identifizieren wir Ihre individuellen und gemeinsamen Glaubenssätze, die Ihre Beziehung bislang geleitet haben. Alte Glaubenssätze sind häufig eine Antwort auf biographische Erfahrungen in Ihrer Herkunftsfamilie, nicht selten gibt es dabei generationenübergreifende Themen und Motive.
Angesichts Ihres Wunsches nach Veränderung in Ihrer Paarbeziehung schauen wir, welche Glaubenssätze für Sie nicht mehr entwicklungsfördernd sind und suchen gemeinsam nach neuen Wegen.
Paartherapie schafft Raum für gegenseitiges Zuhören, verbessert das Verstehen und damit auch Ihre Beziehung zueinander. Alte Verletzungen und unerwünschte Gefühle finden hier ihren Ort.
Als Paartherapeutin sorge ich für einen geschützten Rahmen für Auseinandersetzung auch in emotional schwierigen Situationen. Dabei können Sie sich auf offene, zugewandte und gleichzeitig unparteiische Haltung meinerseits verlassen. Ich suche mit Ihnen nach neuen Interpretationen und Lösungen – im Gespräch oder auch mit Hilfe von Aufstellungen. Empfehlungen oder auch konkrete Hausaufgaben bis zur nächsten Sitzung helfen, das Besprochene im Alltag umzusetzen.