Dr. Andrea Kuhnert

1987 bis 1994 Studium im Fach Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Promotion 1990 – 1993 Abt. Nephrologie, Universitätsklinikum Freiburg
„Optimierung der Therapie des Nephrotischen Syndroms durch heparininduzierte LDL-Apherese (HELP) in Kombination mit lipidsenkender Pharmakotherapie“

Famulaturen Pädiatrie (2), Innere Medizin (2), Intensivmedizin, Neurologie, Anästhesie, Gynäkologie und Chirurgie in Zimbabwe (Afrika)

1993 Praktisches Jahr | Pädiatrie, Innere Medizin (Hämatologie/Onkologie), Orthopädie | Universitätsklinikum Freiburg

AIP-Ausbildung | Universitätskinderklinik Freiburg
07/94 – 06/95 Neuropädiatrie unter Prof. R. Korinthenberg
07/95 – 12/95 Säuglingsstation unter Prof. M. Brandis

Betreuung der Spezialambulanz für Pädiatrische Rheumatologie
Initiierung wissenschaftlicher Projekte zur Betreuung chronisch kranker Kinder und ihrer Familien
Schulungsprogramm: „Leben mit Rheuma“

Facharztausbildung Allgemeinmedizin/Facharztausbildung Psychosomatische Medizin

01/95 – 12/96 Chirurgische Universitätsklinik Freiburg, Abt. Orthopädie unter Prof. A. Reichelt;
Tätigkeit als Ambulanzärztin und stationsärztliche Tätigkeit in der Allgemein- und Kinderorthopädie

01/97 – 04/97 Landarztpraxis in Elzach, Dr. Mund

04/97 – 10/97 Chirurgische Universitätsklinik Freiburg, Abt. Plastische Chirurgie/Handchirurgie unter Prof. G. B. Stark

1996 – 1997 Ausbildung zur Notärztin

06/99 – 03/03 Tätigkeit als Stationsärztin in der Psychotherapeutisch-psychosomatischen Fachklinik Glotterbad
Implementation eines störungsspezifischen Einzel-Gruppenangebots Dialektisch Behaviorale Therapie für Patienten mit Borderlinestörung

12/06 Erfolgreicher Abschluss der Facharztprüfung für Allgemeinmedizin

10/08 Erfolgreicher Abschluss der Facharztprüfung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

2003 – 2009 Analytische Selbsterfahrung und Ausbildung in tiefenpsychologischer Einzeltherapie

03/03 – 30/06/08 Stellvertretende Oberärztin im Konsildienst der Uniklinik Freiburg, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie unter Prof. M. Wirsching
Lehrbeauftragte der Abteilung

01/07/08 – 30/12/2012 Geschäftsführende Oberärztin, Universitätsklinikum Freiburg, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Lehrbeauftragte der Abteilung (Neukonzeption des Curriculums für Studierende der Humanmedizin), Konzeption und Implementation zahlreicher interprofessioneller und interdisziplinärer Curricula

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Freiburg

Lehrbeauftragte der Abteilung (Neukonzeption des Curriculums für Studierende der Humanmedizin), Konzeption und Implementation zahlreicher interprofessioneller und interdisziplinärer Curricula

Seit 12/2012 zusätzlich Tätigkeit in eigener Praxis | Praxis für tiefenpsychologische Einzeltherapie, Systemische Paartherapie und Familientherapie, Sexualtherapie

 

Lehrtätigkeit

2008 bis 2014 Dozententätigkeit in China, Vietnam und Laos
Tiefenpsychologische Psychotherapie und Psychosomatik, EU gefördertes Kooperationsprojekt Asia-link

Dozententätigkeit im Qualifikationsbereich „Integrierte fachgebundene Psychotherapie“ für Fachärzte

01/08-19/11 Master of Medical Education, Universität Bern, Schweiz Erfolgreicher Abschluss mit Masterthesis:
Teaching psychotherapy: Do etiological illness definitions of Chinese medical doctors concerning anxiety differ from Western definitions? ( Prof. A. Tekian, Prof. G. Bordages)
Note: Grade A

 

Auszeichnungen

2008 Lehrpreis des Uniklinikums Freiburg für Interdisziplinäre Schmerztherapie

2009 Lehrpreis des Uniklinikums Freiburg für Interprofessionelle Kommunikation im Bereich Pflege und Humanmedizin

2014 Lehrpreis des Uniklinikums Freiburg für e-Learning Plattform (Intensity) für Medizinstudierende zum verbesserten Stressmanagement

2015 Förderpreis der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) im Bereich des e-Learningangebots für Medizinstudierende

2016 Lehrpreis des Uniklinikums Freiburg für ein interprofessionelles Kommunikationsprojekt der freien Anamnesegruppen

2017 Lehrpreis des Uniklinikums Freiburg für folgende Projekte:
1) High risk – cool run: Interprofessionelles Lehrprojekt zum Thema Kommunikatin in Notfallsituationen
2) Kommunikatiosprojekt Abteilung Psychosomatik und Chirurgische Abteilung des Universitätsklinikums Freiburg

2018 Lehrpreis für Innovative Lehre der Uniklinik Freiburg „Gesundheitsmanagment im Arztberuf“

 

Zusatzqualifikationen

1997 – 2001 Ausbildung zur Systemischen Paar- und Familientherapeutin (gemäß den Leitlinien der DGSFT einschl. systemischer Abschlussarbeit)

01/06- 12/08 Ausbildung zur Systemischen Sexualtherapeutin Prof. Dr. U. Clement, IGST Heidelberg (Curriculum I, II und III)

 

Störungsspezifische Qualifikation

IPT
DBT (insgesamt 92 Ausbildungsstunden mit zugehöriger Fallsupervision)

Aufbau eines dialektisch-behavioralen Therapiekonzeptes für Borderlinepatienten der Klinik Glotterbad

 

Selbsterfahrung
Selbsterfahrung im Rahmen der Familientherapieausbildung
Analytische Gruppenselbsterfahrung 140 Std.
Analytische Einzelselbsterfahrung 150 Std.
Konzentrative Bewegungstherapie 100 Std.

 

Entspannungstechniken
Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
Aktive Achtsamkeitspraxis (ZEN)

 

Supervisionserfahrung – seit 2003

Supervision von Stationsteams in Einzel- und Gruppenarbeit

zusätzlich Supervision intern im Klinikum und extern Einzel- und Gruppensupervision.

Supervisionsermächtigung Tiefenpsychologie

Supervisionstätigkeit im Bereich ambulanter psychotherapeutischer Versorgung (Telefonseelsorge der Erzdiözese, Nightline-Telefon)